Wirtschaftskammer

Als langjähriger Mandatar in der Wiener Wirtschaftskammer erlebe ich praktisch täglich den Interessenskonflikt in der Kammer zwischen Kleinbetrieben und der Lobby der Großbetriebe. Ich bin der Meinung, daß es gerade in diesem Punkt in der Wirtschaftskammer Wien - und noch viel mehr in der Wirtschaftskammer Österreich - sehr viel zu tun gibt. Es darf nicht sein, daß die großen Betriebe, die natürlich auch mehr in die Kammer einbezahlen, dadurch mehr Gewicht bekommen.

Immerhin 90% der Österreichischen Wirtschaftsleistung wird von Mittelstand erwirtschaftet. Und genau zur Unterstützung des Mittelstandes muß die Wirtschaftskammer stärker und effizienter eintreten. Die Politik muß hier verstärkt und mit Nachdruck auf die Anliegen und Erfordernisse der Unternehmer aufmerksam gemacht werden. Die Schaffung vernünftiger Rahmenbedingungen für die Unternehmer ist eine Bring-Schuld der Politik.

Nur wenn die Politiker wirtschaftsorientiert agieren, können die Unternehmer Arbeitsplätze erhalten und auch neue schaffen. Die Beschäftigung entsteht in den Betrieben, nicht im Parlament. Eine stärkere FACHLISTE in den Wirtschaftskammern kann sich künftig noch mehr Gehör verschaffen, wenn es um die Anliegen der Unternehmer geht!

Gut für´s Land, unser Mittelstand!

(C) 2010 - Fachliste Wien - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken